• Field Force Management 4.0

    Instandhaltungsmanagement PSIcommand

Effizienzsteigerung durch eine automatisierte Disposition

Die Arbeit hinsichtlich Priorität, Dringlichkeit und optimaler Auslastung im Gleichgewicht zu  organisieren macht ein gutes Instandhaltungsmanagement aus.

Alle Ihre Betriebsprozesse sind abbildbar und werden über einen einheitlichen Prozess abgewickelt. Die gesamtheitliche Betrachtung aller Aufgaben ermöglicht Ihnen eine globale Übersicht und, infolge dessen, Schwachstellen zu identifizieren und zu beheben. 

Mit modernen Methoden der KI können Unternehmen die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter steigern und Asset-Service-Einsparungen von deutlich über 10% erreichen.

Die Planung als Teil des Instandhaltungsprozesses

Die Funktionen der Planung im Überblick

Plantafel

Das starke Planungstool

  • Anzeige von Aufträgen, Verfügbarkeiten und Bereitschaften
  • Planung von Engpassressourcen
  • Dynamische Teambildung
  • Starkes Alarmkonzept
  • Dispositionsunterstützung eigenständiger Aufträge

Arbeitsvorbereitung

Planung der betrieblichen Umsetzung

  • Standardisierung durch vorkonfigurierte Prozesse
  • Gruppierung von Aufträgen
  • Organisation von Fremdfirmen, Material und Schaltanträgen

    Arbeitssteuerung

    Steuerung der betrieblichen Umsetzung

    • Disposition per D&D
    • Prüfung von Qualifikation, Berechtigungen, Ausführungszeitraum, Abhängigkeiten von anderen Aufträgen und Vollständigkeit der Ressourcen (Mitarbeiter und Ausrüstung)
    • Tagesroutenoptimierung pro Mitarbeiter mit Anzeige der zu fahrenden Route

      Sechs Wochen im Voraus planen – mit KI ganz einfach

      Was manuell zu kostenintensiv ist, wird mit PSIcommand auf effiziente Weise möglich. Unvorhersehbare Ereignisse, wie der Verzug der Tätigkeit auf einer Baustelle, Lieferverzögerungen aufgrund von Streiks oder der Ausfall von Mitarbeitern, sind kein Grund, auf langfristige Pläne der Tätigkeiten und deren Potentiale zu verzichten. Auf Knopfdruck entsteht der neue Plan unter Berücksichtigung aller Randbedingungen.

      Effizienzfördernde Auswirkungen von Planungsstrategien

      Die traditionelle Eigen-Disposition beinhaltet durch unkoordinierte Enscheidungen hohe intransparente Kosten. Bei der zentralen Disposition werden durch die globale Betrachtung der Aufträge entsprechende Effizienzpotentiale ausgeschöpft, die allerdings zu Lasten der zentralen Planungskosten gehen.

      Die automatisierte Disposition verbindet die Vorteile beider Planungsstrategien: dank Künstlicher Intelligenz gewinnen die Disponenten die Freiheit zur Effizienten Arbeitsvorbereitung zurück und die Monteure stehen nicht mehr im Entscheidungskonflikt der Eigendisposition. Sie erhalten ausgewogene Arbeitspläne und können sich somit auf ihre Arbeit konzentrieren.

      Zufriedenheit steigt bei Disponenten und Monteuren

      Neben auftragsbezogenen Kriterien wie Priorität, benötigte Ressourcen und Ausführungszeitraum drehen sich sehr viele Entscheidungsparameter der Planerstellung um die Mitarbeiter selbst. Dies beginnt bei der Berücksichtigung von Tages- und Wochenarbeitszeiten, der Erfüllung von  Teameffizienz bis hin zur Organisation möglichst unterbrechungsfreier Einsätze und der stabilen Planung für einen kalkulierbaren Arbeitsalltag.

      Steigern Sie die Effizienz im 2-stelligen Bereich und schenken Ihren Mitarbeitern einen zufriedenen Arbeitsalltag durch die Automatisierung Ihrer Disposition.

      Neuer Ansatz für das Fremdfirmen-Management 

      Langfristige Planung versetzt Sie in die Lage, sowohl interne als auch externe Auftragnehmer am eigenen betrieblichen Optimum auszurichten.

      Genau genommen heißt das, dass der langfristige, am Optimum des eigenen Außendienstes ausgerichtete Arbeitsplan, die Grundlage zur Anfrage bei der Vergabe von Arbeiten an Fremdfirmen und anderen Auftragnehmern wie Lieferanten oder Leitwarte bildet.

      Aufträge mit begonnener Arbeitsvorbereitung sind terminfixiert und somit Bedingung für die Erstellung der nächsten Arbeitspläne.

      Einbindung von Drittdienstleistern

      Wählen Sie zwischen zwei Konzepten

      • Rechtekonzept: Dienstleister disponiert Aufgaben selbst
      • Dispositionskonzept: Disposition auf die mobilen Endgeräte des Dienstleisters

      Ihr Nutzen

      • Steigerung von Termineinhaltung und der Mitarbeiterzufriedenheit
      • Steigerung der Planungsqualität
      • Auskunftsfähigkeit bei Anfragen
      • Transparente Entscheidungsfindung
      • Einbindungmöglichkeit von Zusatzaufgaben
      • Funktionierende Teams bei Disponentenausfall (Notlaufeigenschaft)

      Funktionsübersicht PSIcommand

      Strategische ­FFM-Planung

      Auftrags-
      erzeugung

      Kapazitäts-
      planung

      Operative FFM-Planung

      Instand-
      haltung

      Störfall- und Krisenmanagement

      Schalt-
      management

      PSIgridmobile

      Reporting

      Ihr Kontakt

      Dr. Mathias Koenen
      Produktmanager PSIcommand

      +49 6021 366-883
      mkoenen@psi.de

      Fotos (von oben, l.n.r.): © Thanapun-Fotolia.com